Windows 10: Retpoline-Schutz gegen Spectre V2 veröffentlicht

Mit dem neuen Update hat Microsoft nun einen Lösungsansatz von Google gegen die bekannte "Spectre-Schwachstelle" in das Betriebssystem implementiert. Dadurch wurden Leistungseinbußen durch Hardware-Einschränkungen behoben.

Der sogenannte "Retpoline-Ansatz" von Google wurde als alternativer Ansatz zum Schließen der Sicherheitslücken entwickelt und soll bei Google bereits seit Dezember 2017 ohne große Leistungseinbußen erfolgreich zum Einsatz kommen. Die genaue Funktionsweise erklärt Google in einem Hintergrundartikel.


Die Implementierung betrifft allerdings nur bestimmte Geräte ("certain devices").

Darüber hinaus bringt das Update auch noch einige weitere Fehlerbehebungen mit sich. Alle weiteren Infos zum Update finden Sie hier: Übersichtsseite zum Update KB4482887.



Quelle: via heise.de